Blogs

Klimawandel-Projekte der Martin-Luther-Universität auf internationaler Konferenz vorgestellt

Im Rahmen eines Vortrages auf der 7. Internationalen Konferenz für Nachhaltige Entwicklung (7th ICSD, 4.-5. September, Rom) wurden die Projekte und die dazugehörigen Lernmodule rund um den Klimawandel in Mitteldeutschland (BIKASA und MLU-BIKAB) einem breiten, internationalen Fachpublikum präsentiert.

Der Vortrag sowie das Konzept, die Methoden und Inhalte der Projekte stießen auf ein reges Interesse und äußerst positives Feedback.

Großes Interesse bestand außerdem in der Übertragung des Konzeptes auf andere Regionen oder Fachbereiche.

Großes Interesse und eine intensive "Runde-Tisch-Diskussion" am Institut für Geowissenschaften und Geographie

Am 12.07.2019 fand im Rahmen des BIKASA-Projektes am Institut für Geowissenschaften und Geographie der Martin-Luther-Universität in Halle die Veranstaltung „Runde-Tisch-Diskussion“ zum Thema „Wissenstransfer zu Klimawandel und Klimaanpassung in der Landwirtschaft Mitteldeutschlands“ statt.

Wir haben uns sehr über das große Interesse, die interessanten Fachbeiträge und die intensive Teilnahme an der offenen Diskussion gefreut.

Insgesamt haben 24 Vertreter aus Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Schulen und aus der landwirtschaftlichen Praxis aktiv teilgenommen.

Rekordsommer 2018 - und jetzt?

Insbesondere die Landwirte haben unter dem extrem trockenen Sommer 2018 gelitten. Eine Entspannung ist allerdings immer noch nicht in Sicht.

Die Böden sind tiefgründig ausgetrocknet und auch die Hoffnung auf einen feuchten Winter bzw. ein feuchtes Frühjahr wurden nicht erfüllt.

Da in einigen Regionen, insbesondere in Niedersachsen, die zugeteilte Beregnungsmenge überschritten wurde, bangen Bauern nun um das Beregnungswasser.

Großflächige Dürre in Europa vom Weltraum aus sichtbar

Die seit Wochen anhaltenden Hitzewellen führen europaweit zu einer starken Dürre. Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) hat nun Bild- und Videomaterial dazu veröffentlicht und verdeutlicht damit das Ausmaß des Niederschlagmangels, welcher zu partiell extremer Trockenheit in den Böden führt. Besonders der für verschiedene Getreidearten und Gräser wichtige Oberboden (25cm) ist davon betroffen.

Anhaltende Trockenheit: Ernteausfälle und Brände schaden der Landwirtschaft

Im Zuge der anhaltenden Dürre entstehen landesweit in der Landwirtschaft Schäden in Millionenhöhe. Nicht nur erhöhte Ausgaben bei der Bewässerung sind in der anhaltenden Dürreperiode zu fürchten: Großflächige Feldbrände und abgebrannte Landmaschinen belasten Landwirte, Behörden und Politik zusätzlich; intensive Ernteausfälle und Engpässe in der Futtermittelproduktion treten schon jetzt zu Tage. Die Politik wird zu Soforthilfen aufgefordert und prüft geeignete Maßnahmen.

BIKASA beim „3. Vernetzungstreffen von Projekten des DAS-Förderprogramms“

3. Vernetzungstreffen des Förderprogramms von Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels

Beim 3. DAS-Vernetzungstreffen des Förderprogramms von Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels kommen vom 05.-06.06.2018 in Berlin die Fördernehmer und der Projektträger im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit zusammen. BIKASA ist mit zwei Vertretern und einem Poster dabei (zum Download angehangen).

Treffen zur Verstetigung des Kontaktes an der Fachschule für Landwirtschaft in Haldensleben

Am 29.05.2018 folgen zwei BIKASA-Vertreter der Einladung in die Fachschule für Landwirtschaft in Haldensleben. Hier wurde in einer Runde mit Vertretern der Lehrerschaft über weitere Kooperationsmöglichkeiten diskutiert.

Erfolgreicher Projektstart

Am 02.02.2018 kamen die Projektmitarbeiter der Martin-Luther-Universität sowie ein projektbegleitender Experte der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau Sachsen-Anhalt (LLG) im Institut für Geowissenschaften und Geographie der MLU zum Projekt-Kick-Off-Meeting zusammen.

Dabei wurden die Projektziele, das kommende Arbeitsprogramm, der Internetauftritt, die Aufträge an Dritte sowie anstehende Termine diskutiert.