Sehenswürdigkeiten und Kultur

Puschkino

Das Puschkino befindet sich innerhalb des kulturellen Puschkinhauses und bietet ein vielfach ausgezeichnetes, ambitioniertes Kinoprogramm mit verschiedenen Filmkulturen der Welt an.

Peißnitzhaus

1890 als Wirtshaus erbaut, ist das Peißnitzhaus auch heute noch ein zentraler Anziehungspunkt für Einheimische wie Reisende. Ein Förderverein von Eherenamtlichen setzt sich seit 2003 für die Restaurierung und Widernutzbarmachung des denkmalgeschützten Hauses ein. Bereits heute gibt es am Peißnitzhaus ein breites Kultur- und Bildungsangebot. Ein gemütliches Café mit Außensitz bietet zu dem warme, kalte sowie teils vegane Gaumenfreuden an.

Peißnitzbrücke

 Die 1899 errichtete Peißnitzbrücke, auch Brücke der Freundschaft genannt, überspannt in Halle die Saale und verbindet die Peißnitzinsel mit der Ziegelwiese im Nordwesten des Stadtzentrums. Sie ist für Fußgänger und Radfahrer zugelassen und hat eine Gesamtlänge von ca. 103 Metern.

Anstaltskirche der Diakonie

Die Krankenhauskirche des heutigen Diakoniewerks wurde 1893 nach Plänen von Friedrich Fahro im Innenhof der Diakonie als Teil dieser errichtet. Das Gebäude ist im neugotischen Stil gehalten, ebenso wie das gesamte Inventar. Teil des Inventars ist auch die 1908 errichtete Rühlmann-Orgel. Eine weitere Besonderheit der Diakonie-Kirche ist die direkte Verbindung zu den Gebäuden der Anstalt.

Pages