Fahrradroute

Halle (Saale) die Stadt am Wasser: 

Diese kulturbezogenen Fahrradroute bietet Ihnen die Möglichkeit die kulturellen Höhepunkte der Stadt Halle an der Saale in nur wenigen Stunden mit dem Fahrrad zu erkunden.

Start und Ziel: Marktplatz Halle (Saale)

Dauer: ca. 4-6 Stunden

Zur Einstimmung bietet die Dachterrasse des am Marktplatz ansässigen Kaufhofs einen schönen Blick auf das Zentrum der Stadt aus einer anderen Perspektive. Alternativ besteht die Möglichkeit zum Ende der Tour die Eindrücke und Erlebnisse des Tages bei einem Getränk in dem Café-Restaurant der Dachterrasse Revue passieren zu lassen.

Fahrradroute - Kultur

Zu Ihren Füßen liegend befindet sich der (1) Marktplatz mit dem Roten Turm dem Händel-Denkmal und dem für den Marktplatz prägenden Roland. Am westlichen Rand des Marktplatzes liegt die (2) Marktkirche unddirektgegenüber den südlichen Portalen des Marktplatzes die (3) Marienbibliothek. Die Marienbibliothek weist eine erstaunliche Sammlung kostbarer Wiegendrucke und viele Raritäten auf. Auf dem Marktplatz stehend, lässt sich an den umliegenden Gebäuden die Architektur aus vier Jahrhunderten bewundern. Zu diesen Gebäuden zählen das Neue Rathaus, das Marktschlösschen, und das Stadthaus. Zwei Gassen an der Nordwestecke des Marktes führen unmittelbar zum (4) Händel-Haus.Das Geburtshaus des Musikgenies widmet sich der Person Händel und inszeniert seine ersten Lebensjahre, unter anderem mit einer Sammlung historischer Musikinstrumente. Zur (5) Moritzburg und dem Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt sind es über den Domplatz nur wenige hundert Meter. Wenn Ihnen ausreichend Zeit zur Verfügung steht, lohnt ein Besuch des nah gelegene Doms und der angrenzenden Neuen Residenz. Über den Universitätsring gelangt man zu dem Campus der Martin-Luther Universität und dem (6) Universitätsplatz. Dem Hauptcampus anliegend befindet sich die Kulturinsel mit dem Neuen Theater und dem Puppentheater. Dem Universitätsring folgend zeigt sich links liegend, mit einer vorgelagerten Parkanlage, das (7) Opernhaus Halle. Weiter auf der Ringstraße führt der Weg zum (8) Stadtpark und dem anliegenden Stadtgottesacker, einem Renaissancefriedhof mit den Gräbern berühmter Hallenser Persönlichkeiten. In Richtung Süden führt der Weg zum (9) Leipziger Turm, einem Relikt der alten Stadtbefestigung. Über den Waisenhausring in südlicher Richtung erreicht man die (10) Frankenschen Stiftungen zu Halle, die mit ihrer großen Auswahl an Bibliotheken und Archiven besonders historisch Interessierten viel zu bieten haben. Der Großen Märkerstraße in nördlicher Richtung zum Marktplatz hin folgend, gelangt man zum Christian-Wolff-Haus, dem Stammsitz des (11) Stadtmuseums Halles.

 

Erweiterung der Grundroute: Es bieten sich Ihnen nun die Möglichkeiten Ihr Erlebnis in Halle (Saale) mit der Hallorenroute zu erweitern und tiefere Einblicke in die kulturhistorischen Gegebenheiten der Stadt zu erlangen, oder mit der Route zum naturverbundenen Kulturgut entlang der Saale, eine Abwechslung zur kulturellen Schwerpunkt anzusteuern. Alternativ können die folgenden Routenvorschläge ebenso als seperate Routen betrachtet und abgefahren werden.