slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3

CHE-Hochschulranking: Platz 1 für Geographie-Lehramtsausbildung in Halle

Wenn Sie sich für ein Lehramtsstudium der Geographie (Sekundarschulen, Gymnasien, Förderschulen) entscheiden, dann stellt Ihnen die Martin-Luther-Universität in Halle dafür deutschlandweit die besten Bedingungen bereit.

Location

Institut für Geowissenschaften und Geographie
Von-Seckendorff-Platz 4
06120 Halle, ST
Germany
51° 29' 46.2012" N, 11° 56' 8.3328" E

8. Mai: Protest gegen Uni-Kürzungen: Jahrmarkt der WISSENschaf(f)t in Halle

Mit einer außergewöhnlichen Protestaktion haben Studenten der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg an Mittwoch auf die anstehenden Kürzungen der Landesregierung aufmerksam gemacht. Die Geowissenschaften und Geographie informierten über die Folgen der möglichen Schließungen der Institute für die Stadt Halle auf und boten Informationsmöglichkeiten der geographischen Gegebenheiten rund um die Stadt Halle.

 

Presseschau:

"Geo bleibt"-Aktion auf EGU-Tagung in Wien

Geographen des Instituts haben die Kürzungspläne der Landesregierung auch auf der internationalen Tagung der European Geosciences Union in Wien (27.04. bis 2.5.2014) bekannt gemacht.

7. Mai 2014: Jahrmarkt der Wissenschaften in Halle

Das Aktionsbündnis "Perspektiven gestalten" der Uni Halle lädt am Mittwoch auf den halleschen Markt ein. Von 12 bis 17 Uhr präsentieren sich die von Schließung bedrohten Fachbereiche Psychologie, Geowissenschaften und Geografie, Sport, Informatik, Medien- und Kommunikationswissenschaften sowie das Studienkolleg. Sie wollen praxisnah ihre Wissenschaft vorstellen und zeigen, wie wichtig sie für die Entwicklung der Stadt Halle ist.

5. Mai 2014: Speakers Corner auf dem Marktplatz

Ein Podium für alle

Auf dem Marktplatz in Halle ist am Montag, den 28. April 2014 eine sogenannte "»»Speakers' Corner" eingeweiht worden. Dabei handelt es sich um ein rotes Podest mit Mikrofon, auf dem jedermann an jedem Montag zu einem Thema seiner Wahl zu den Bürgern sprechen kann. Oberbürgermeister Bernd Wiegand hatte diese Form der Meinungsäußerung im OB-Wahlkampf 2012 versprochen.

29.4.2014: 6.300 bei Demo gegen geplante Hochschulkürzungen

Im Kampf gegen die geplanten Kürzungen im Hochschulbereich Sachsen-Anhalts sind am Dienstag Tausende Menschen auf die Straße gegangen. In Halle beteiligten sich nach Polizeiangaben etwa 6.300 Studenten und Mitarbeiter von Universitäten und Hochschulen an dem Protest.

Location

Halle (Saale)
Universitätsring
Germany
51° 29' 13.4592" N, 11° 58' 9.9048" E

29.04.2014: Protest-T-Thirts

Sehr erfolgreich verlief die Protest-T-Shirt-Aktion. Es gibt noch Restbestände. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Johannes Mennicke von der Geo-Fachschaft (johannes.mennicke@student.uni-halle.de).

 

STREI(K)T! AM 29.04. FÜR EINE VIELFÄLTIGE BILDUNGS- & KULTURLANDSCHAFT!

Die schwarz-rote Landesregierung hat die Katze aus dem Sack gelassen: Insbesondere die Hochschulen und die Kultur sollen bluten. ALLE Menschen in der Region sind davon betroffen! Über 3000 Studienplätze und hunderte von Arbeitsplätzen werden abgebaut. Zahlreiche Arbeitsplätze in Handel, Wohnungswirtschaft, Verkehr, Verwaltungen und Industrie werden folgen. Psychologie, Geowissenschaften und Geographie, Sport, Informatik, Medien- und Kommunikationswissenschaften und das Studienkolleg sollen in einer ersten Welle verschwinden. 

27. März 2014: Hochschulstrukturplanung des Landes Sachsen-Anhalts mit Schließungsplänen

Das Ministerium für Wissenschaft und Bildung Sachsen-Anhalt stellt seine Hochsschulstrukturplanung vor. Für die Martin-Luther-Universität in Halle sieht dieses Papier die Schließung der Institute Psychologie, Geowissenschaften und Geographie, Sport, Informatik, Medien- und Kommunikationswissenschaften sowie des Studienkollegs vor.

Pages

Copyright 2013 by GEOVLEX and Department Geofernerkundung und Kartographie