slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3

Geowissenschaften fühlen sich vernachlässigt

Nachdem sich der Wirtschaftsbeirat von Halles Oberbürgermeister Wiegand für den Erhalt der Informatik sowie für Medien- und Kommunikationswissenschaften ausgesprochen hat, fühlen sich die Geowissenschaften vernachlässigt. Wiegand kündigt nun Unterstützung an.

»»Bericht in der Mitteldeutschen Zeitung

BDG protestiert gegen Schließung des geowissenschaftlichen Instituts an der Uni Halle

Sachsen-Anhalt hat zahlreiche geologische Probleme – trotzdem soll Ausbildung von Fachkräften verhindert werden

Gemäß dem neuesten Strukturpapier des Landes Sachsen-Anhalt ist vorgesehen, das Institut für Geowissenschaften und Geographie der Martin-Luther-Universität Halle zu schließen.Diese Pläne erfüllen den Berufsverband Deutscher Geowissenschaftler (BDG) mit großer Sorge.

Presseinformation des Institutes für Geowissenschaften und Geographie vom 6. Juni 2014

Offener Brief der Institutsleitung des Institutes für Geowissenschaften und Geographie in Reaktion auf den offenen Brief des Wirtschaftsbeirates des Oberbürgermeisters der Stadt Halle an Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU)

Uni Halle findet weitere Unterstützer

Mit einem offenen Brief an Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) setzt sich der Wirtschaftsbeirat des Oberbürgermeisters der Stadt Halle für den den Erhalt der Studiengänge Informatik und Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Halle ein.

Bleibt zu hoffen, dass dieses positive Signal aus der Stadt auch auf die anderen von Schließung bedrohten Institute übertragen wird, denn diese Institute sind in der Bildungslandschaft des Landes und für die Stadt Halle NICHT MINDER WICHTIG!

Sachsen-Anhalt profitiert mit 30 Millionen Euro von Bafög-Übernahme

Gute Nachrichten aus Magdeburg: Die Übernahme der Bäfogkosten durch den Bund entlastet den Landesetat von Sachsen-Anhalt erheblich. Finanzminister Bullerjahn äußerte sich zufrieden zu der Nachricht. Der Blog-Autor wüsste, wohin das Geld fließen könnte.

»»Bericht in der Mitteldeutschen Zeitung

23. Mai 2014: Stadt Halle vergisst ihre Universität

Das sachsen-anhaltische Wirtschafts- und Wissenschaftsministeriums wartet vergeblich auf eine wichtige Stellungnahme der Stadtverwaltung Halle zum Sparprogramm. Rektor Udo Sträter reagiert irritiert. Das OB-Büro bessert eilig nach.

»»Bericht in der Mitteldeutschen Zeitung

 

Pages

Copyright 2013 by GEOVLEX and Department Geofernerkundung und Kartographie